HSP
Infos zur Hochsensibilität
Dienstag, 11. Dezember 2018

Kurz und knapp wird das Phänomen Hochsensibilität außerordentlich treffend beschrieben (rund 140, nicht allzu dicht beschriebene Seiten - inklusive obligatorischem Fragebogen, und versuchten Ratschlägen).

Hier beim Verlag C.H.Beck ist ein Auszug download- und lesbar, einschließlich komplettem Inhaltsverzeichnis.

Hochsensible finden einen glasklaren Spiegel.
Das Buch hat nur ein Problem: Es kann über die sehr gelungene Beschreibung hinaus leider auch keine tiefgreifenderen oder wirklich besseren Lösungen anbieten, als die meisten anderen Bücher zum Thema. Insoweit ist es allerdings ziemlich ehrlich mit dem wesentlichen Ergebnis zwischen den Zeilen, dass Betroffene sich derzeit wohl weitgehend mit dem Phänomen abfinden müssen.

Hilfreich ist es übrigens auch für Nichtbetroffene, die einmal knapp erfahren wollen, wie eine HSP Hochsensibilität erlebt und "tickt". Vorausgesetzt man steht dem aufgeschlossen gegenüber und tut es nicht einfach hochnäsig ab, wie etwa die FAZ in ihrer Besprechung.

Für Amazoniker, hier der Link dorthin.

HS





Montag, 3. Dezember 2018

Hey Walter,
vielleicht liest Du das hier ja noch.
Ich wollte mich bei Dir für die gute Moderation bedanken und Dir sagen, dass ich es sehr schade finde, dass Du nicht mehr in die Gruppe kommst. Schätze, ich verstehe ungefähr warum, aber trotzdem ist es ein Verlust!
Lass es Dir gut gehen.
Viele liebe Grüße
Anne





Donnerstag, 23. November 2017

Wer hier posten möchte, kann das so tun:

  1. anmelden: oben rechts "einloggen" klicken;

  2. Für die anschließende Anmeldung kann man sich individuell bei Antville registrieren oder anonym bleiben;
    um anonym einen Text oder Kommentar beizutragen, meldet man sich schlicht mit "HSP-Texter" an;
    das Pw ist identisch: "HSP-Texter".

  3. danach erscheint in der Leiste rechts "Beitrag hinzufügen", womit man einen neuen Text erstellen kann,
    alternativ kann man bereits bestehende Texte kommentieren, nämlich über den Kommentieren-Link unter dem jeweiligen Beitrag.

Schön wäre es dann, im Beitrag oder Kommentar seinen (Vor-)Namen zu hinterlassen.





Selbsthilfegruppe Stuttgart,
jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr im KISS (Link)
und ab Januar 2019 auch (wieder) am 4. Donnerstag eines Monats
.

Also: Nächster Termin: 10.01.2019, 17.30 Uhr.